Die Geschmäcker von Lanzarote

Die kleine Insel Lanzarote zählt zu den beliebtesten Feriendestinationen in Europa. Als einer der kanarischen Inseln liegt sie nur 140 Kilometer vor dem marokkanischen Festland, gilt allerdings offiziell als Teil von Spanien. Diese Kombination hat natürlich auch einen enormen Einfluss auf die Küche in Lanzarote genommen. Die Insel hat kulinarisch viel zu bieten und ist genau der richtige Ort für Liebhaber der spanischen Küche. Allerdings werden die klassischen Rezepte in Lanzarote oftmals mit nordafrikanischen Aromen kombiniert, wodurch ein ganz besonderes Zusammenspiel der Kulturen und Geschmäcker entsteht.

Regionale Lebensmittel und länderübergreifende Aromen

Auf Lanzarote wird mit allem gekocht, was das karge Land hergibt. Die Insel ist vulkanischer Natur, was einen guten Boden für die Landwirtschaft hergibt. Die Bewohner versuchen sparsam mit den natürlichen Ressourcen umzugehen und setzen dabei viel auf die regionalen Produkte. Dazu zählen z. B. Zwiebeln, Linsen und Süßkartoffeln, die direkt geerntet werden können. Natürlich gibt es auch einen regen Importhandel, dieser geschieht aber nur über den Wasserweg und ist daher aufwendiger. Aus diesem Grund wird die regionale und saisonale Küche noch stärker gefördert. Der Atlantische Ozean spielt für die Küche in Lanzarote eine große Bedeutung. Fischerei ist ein wichtiger Weg der Nahrungsgewinnung, weshalb Fisch- und Seafood-Gerichte auf der Insel besonders gerne gegessen werden. Den nordafrikanischen Einfluss schmeckt man besonders in den feurigen Gewürzen, mit denen viele der Speisen verfeinert werden. Aber nicht nur Spanien und Nordafrika haben die Küche von Lanzarote geformt. Inspirationen stammen auch aus Portugal und Südamerika. Auch Käse und Wein werden auf der Insel produziert und sind für ihre feinen Aromen bekannt.

Geschmäcker von Lanzarote - Gambas

Beliebte Tapas auf Lanzarote

Die spanischen Einflüsse spürt man besonders, wenn man einige der beliebtesten Gerichte kostet. Auf Lanzarote werden viele Snacks und Vorspeisen in Form von Tapas serviert. Tapasbars kennen Reisende bereits aus dem spanischen Festland, wo diese in größeren Städten förmlich an jeder Straßenecke warten. Besucher von Barcelona haben eine lange Liste an Aktivitäten vor sich. Einige möchten Bauwerke wie die Sagrada Familia besichtigen, dem luxuriösen Casino der Stadt einen Besuch abstatten, in dem jedes Jahr interessante Events abgehalten werden und natürlich möglichst viele verschiedene Tapas probieren. Viele dieser leckeren Rezepte können aber auch auf Lanzarote gefunden werden – oftmals mit einem nordafrikanischen Gewürzmix!

Besonders oft findet man auf der Insel Gambas al aljillo, die teilweise frisch aus dem Meer stammen. Dabei handelt es sich um große Garnelen, die in Zitronensaft, Salz und Chilisauce mariniert und später in heißen Olivenöl und Knoblauch angebraten werden. In einer Tonschale serviert sind sie der perfekte Snack zu einem Glas Wein. Ebenfalls sehr beliebt sind Papas Arrugadas, die sowohl als Vorspeise oder auch als Hauptgericht verputzt werden können. Übersetzt werden kann der spanische Ausdruck mit „runzelige Kartoffeln“. Dabei werden die heimischen, kleinen Kartoffeln mit Schale in Salzwasser gekocht und danach getrocknet. Auf der Schale der Kartoffeln entsteht dabei eine leichte Salzkruste, die die Haut schrumpeln lässt. Gegessen werden die Leckerbissen mit einer Sauce namens Mojo, die aus Knoblauch, Koriander, Petersilie, Olivenöl und Chilischoten besteht. Die Sauce nimmt dabei eine rote Farbe an, kann aber auch als grüne Version zubereitet werden. Für Mojo Verde werden grüne Paprika verwendet.

Kochen auf Lanzarote

Schmackhafte Eintöpfe und Fischgerichte

Trotz der warmen Temperaturen essen die Bewohner von Lanzarote gerne scharf und heiß. Dazu dürfen auch leckere Eintöpfe nicht fehlen, denn auf der Insel sind Linsen ein wichtiges Lebensmittel. Das Gericht Puchero canario heißt sogar übersetzt einfach nur „kanarischer Eintopf“. Dabei werden alle möglichen Gemüsesorten verkocht, die auf der Insel vorkommen. Dazu gehören Kartoffeln, Süßkartoffeln, Mais, Karotten, Kürbis, Kichererbsen, Linsen, Zwiebel, Knoblauch, grüne Bohnen, Tomaten und Chilischoten. Was gerade saisonal vorhanden ist, kommt in den leckeren Eintopf.

Für Fleischesser wird das Gericht mit Schweinebauch, Hühnerschenkeln und Suppenfleisch vom Rind erweitert. Wurden alle frischen Zutaten eingekocht, kann der leckere Eintopf noch gewürzt und mit einem Weißbrot serviert werden. Besonders gerne gegessen wird außerdem Conejo en Salmorejo, ein Eintopf, bei dem Kaninchenfleisch in einer Beize mariniert und gegart wird. Fisch wird in jeder Form genossen: Gegart, gegrillt oder auch in Eintöpfen. Beliebte Fischsorten auf Lanzarote sind Thunfisch, Zackenbarsch, Wolfsbarsch, Seebarsch, Pollack und viele weitere. 

Ein Besuch auf Lanzarote ist nicht vollständig, wenn man die leckere Landesküche nicht probiert hat. Hier gibt es vieles zu entdecken: Spanische Geschmäcker vermischen sich mit nordafrikanischen Aromen, dazu können Einflüsse aus Portugal und Südamerika vernommen werden. Zwischen Tapas, Eintöpfen und Fischgerichten wird es niemals langweilig.